Das Line-Up des diesjährigen MARCH Tournaments ist fixiert. Die Erstauflage dieses internationalen Topturniers

Wird heuer mit 8 Teams und einem interessanten Modus über die Bühne gehen.

Stolz darf das Organisationsteam die folgenden teilnehmenden Mannschaften präsentieren.

 

Duisburg Ducks:  

Die Duisburg Ducks sind das Team der letzten 15 Jahre im Inlineskaterhockey. Es gibt keinen

Titel den Duisburg noch nicht gewonnen hat.  Das Team der Duisburg Ducks befindet sich im Umbruch.

Die arrivierten älteren Spieler werden mittlerweile mit jungen hungrigen Eigenbauspielern gepaart.

Mit Patrick Schmitz wird dem Wolfurter Publikum einer der besten Inlineskaterhockey Spieler

aller Zeiten präsentiert.

Europacup Sieger 1999 / 2000 / 2005

 

SHC Rossemaisson:   

Aktueller Schweizer Meister und das Team der letzten 5 Jahre. In dieser Zeit konnte 4x der Schweizer Meistertitel

gewonnen werden. 2001 konnten die Mustangs zum letzten Mal den Europacup gewinnen. Im Kader

des SHC Rossemaisson befinden sich vier aktuelle Europameister.

Europacup Sieger 2001

 

Biel Seelanders:  

Die Biel Seelanders kommen als amtierender Europacup der Cupssieger Sieger nach Wolfurt. Der schweizer

Meister aus den Jahren 2006 u. 2007 gilt seit Jahren als Geheimfavorit auf den Meistertitel. Meist spielen

die Seelanders eine berauschende Vorrunde und müssen im Play-Off unglückliche Niederlagen hinnehmen.

Neu an der Bande ist mit Laurent Rigolet ein altbekannter Coach. Rigolet spielte im vergangen Play-Off Herbst

noch selbst als Aktiver mit La Roche in Wolfurt. Zusätzlich ist er aktueller Schweizer Nationaltrainer und

konnte im vergangenen Herbst mit dem Schweizer Nationalteam die Sensation Europameistertitel schaffen.

Europacup Sieger 1998 / Europacup der Cupsieger 2012

 

Vesterbro Starz 

Mit den Vesterbro Starz kommt der aktuelle Europacup Sieger nach Wolfurt. Liest man die Erfolgsliste des

vergangenen Jahres so konnte Vesterbro alles gewinnen was Rang und Namen hat. Europacupsieger,

Rams Summer Cup Sieger, City Cup Kopenhagen Sieger und natürlich dänischer Meister. Aus diesem Team

einen Spieler hervorzuheben ist schwer. Trotzdem möchten wir den vielleicht besten Inlineskaterhockey Spieler

Europas Oliver Sommer herausheben. Oliver Sommer ist Inlineskaterhockey Pur. Schnell, Trickreich

Abschlussstark und bei Normalform auf allen Events Europas im All Star Team vertreten.

Europacup Sieger 2006 / 2012

 

IHC La Tour  

La Tour ist ein absolutes Schweizer Topteam welches aktuell durch eine Talsohle wandelt. La Tour war

nach dem Jahrtausendwechsel das herausragende Team. Neben den Meistertiteln 2002 – 2004 konnte

zusätzlich der Europacup Sieg errungen werden. Aktuell spielt La Tour eine gestandene Rolle in der

schweizer Nationalliga A.

Europacup Sieger: 2003 / 2007

 

Tigers Stegersbach 

Neben Wolfurt das einzige Team mit einer Halle in Österreich. Als aktueller Cupsieger reisen die

Tigers aus dem Burgenland nach Wolfurt an. Um die Nationalteamgröße Andreas Freiberger reiht

sich eine Vielzahl an jungen hoffnungsvollen Talenten die in den nächsten Jahren für viel Furore

sorgen werden.

 

IHC Malcantone 

Die Tessiner sind im vergangenen Jahr knapp im Achtelfinale der schweizer Meisterschaft gegen

Giviziez gescheitert. Malcantone ist aktuell das beste Tessiner Team. Alleine dies ist eine Visitenkarte

für das MARCH 2013 da das Tessin eine der besten Inlineskaterhockey Regionen der Schweiz ist.

 

IHC Wolfurt Walkers

Last but not least die Wolfurt Walkers. Mit der neuen Halle im Rücken werden die Walkers top

vorbereitet in das Heimevent gehen. Auf heimischem Belag sind die Walkers noch nicht oft besiegt worden.

Für die Neuzugänge eine ideale Plattform um sich dem Wolfurter Publikum zu präsentieren.

 

 Turniermodus

Für den Modus hat sich das Organisationsteam einiges einfallen lassen und geht zum Teil komplett

neue Inlineskaterhockey Wege.

 

Gespielt wird eine Vorrunde mit zwei Vierergruppen. Nach der Vorrunde qualifizieren sich die

beiden Topteams jeder Gruppe für das obere Play-Off. Die beiden 3. U. 4. Platzierten Für das

untere Play-Off.

 

In der Zwischenrunde spielt in der jeweiligen Vierergruppe ebenfalls jedes Team nochmals gegen jeden.

Die beiden Erstplatzierten in der oberen Play-Off Gruppe sind fix für das Halbfinale qualifiziert.

Platz 3 u. 4 der oberen Play-Off Gruppe qualifiziert sich mit Platz 1 u. 2 der unteren Play-Off Gruppe

für das Viertelfinale und spielt somit um die letzten beiden Halbfinal Plätze.

 

Zusätzlich wurde für das MARCH 2013 eine Joker Regelung eingeführt. Jedes Team muss in jeder

Gruppenphase einen Joker gegen ein anderes Team setzten. Gewinnt das Team welches den Joker

gesetzt hat erhält dieses Team die doppelte Punkteanzahl (3 Punkte für den Sieg + 3 Punkte Joker)

verliert jenes Team welches den Joker gesetzt hat erhält das Siegreiche Team die Joker Punkte.

Bei einem Sieg im Penaltyschiessen erhält der Sieger 2 Punkte u. 2 Joker Punkte.

Der Verlieren 1 Punkt u. 1 Joker Punkt.

 

Aus dieser Neuerung heraus wird es in jedem Spiel einen Sieger geben. Bei Unentschieden nach

regulärer Spielzeit nominiert jedes Team EINEN Penaltyschützen welcher die Entscheidung

herbeiführen soll.

 

Wir sind überzeugt mit den teilnehmenden Teams und dem interessanten Modus ein

Inlineskaterhockey Turnier der Extraklasse in Wolfurt durchführen zu können.

 

Das Wolfurter Publikum wird sich auf Topsport freuen können.

 

Die Gruppeneinteilung des MARCH 2013

 

Gruppe A                                                     Gruppe B

IHC Wolfurt Walkers (AT)                Tigers Stegersbach (AT)

IHC Malcantone (CH)                             SHC Rossemaisson (CH)

Biel Seelanders (CH)                               Vesterbro Starz (DK)

Duisburg Ducks (DE)                               IHC La Tour (CH)

Unsere U9 wird auch im Sommer am Spielbetrieb des Schweizer Inlinehockey Verbandes (IH-S) wie berichtet teilnehmen.

 

Bei der Sommermeisterschaft bekommen es unsere Kleinsten mit folgenden Gegnern zu tun.

 

IHC Wolfurt Walkers U9

HC Laupersdorf

ihcSF Linth

IHC Wil Eagles

zFighters Oberrüti

 

Gesamt werden 5 Turniere gespielt. Eines davon wird wieder in Wolfurt stattfinden. Wir freuen uns bereits auf die nächsten

Auftritte unserer Nachwuchscracks

Veröffentlicht unter News.

Die sportliche Leitung der Wolfurt Walkers kann die ersten Spielerzuzüge vermelden. Zur Saison 2013 beschritt der Inlinehockey Club Wolfurt Walkers neue Wege im Kampfmannschaftsrekruting Bereich.

 

Erstmals in der Walkers Geschichte wurde ein Try-Out veranstaltet. In diesem Try-Out konnten sich zwei Spieler für die Kampfmannschaft empfehlen.

 

Mit Kevin Kees konnte ein vielseitiger Spieler sowohl für Sturm als auch Verteidigung verpflichtet werden. Kevin ist mit einem hohen Mass an technischen Fähigkeiten ausgestattet und

wird dem Wolfurter Publikum noch viel Freude bereiten.

 

Herwig Schertler kehrt in die Wolfurt Walkers Familie zurück. Herwig war unser erster Nachwuchsspieler und schnürte vor 4 Jahren die Schuhe für die Hofsteiger. In den letzten Jahren durch

Ausbildung bedingt hängte er seine Skates an den Nagel. Nun will es das Wolfurter Eigengewächs nochmals wissen. Seine Visitenkarte hat er bereits in den ersten Trainings abgegeben und zusammen

mit seinem Cousin Martin Schertler für viel Wirbel gesorgt.

 

Aus Aachen verstärkt uns ab April Christoph Webeler. Christoph trainierte wärend seines Praktikums in der Region bereits bei den Walkers mit und ist somit nicht neu im Team. Er wird ab April seinen

Lebensmittelpunkt nach Vorarlberg verlegen und somit das Walkers Shirt überstreifen.

 

Wir freuen uns somit drei starke Zuzüge getätigt zu haben und sind bereits gut für die kommende Saison gewappnet. Aus dem bestehenden Kader müssen keine Abgänge vermeldet werden.

 

Einziger Wehrmutstropfen ist die schwere Verletzung von Fabian Glanznig welcher sich diese Woche einer Kreuzband Operation unterzogen hat.

 

Die Walkers sind weiterhin auf der Suche nach Verstärkung für die Kampfmannschaft. Wir werden an dieser Stelle aktuell berichten.

Veröffentlicht unter News.